- Bewegungsbüro Dortmund

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



Bildung beginnt mit Neugierde

Fortbildungen für pädagogisch-therapeutische Fachkräfte

Das kennen Sie bestimmt: Sie haben eine Idee und wollen Sie umsetzen, und dann „hakt“ es mal wieder: Zeitdruck, sie müssen noch ein wichtiges Elterngespräch führen, dann sehen Sie auch noch einen Streit zwischen mehreren Kindern, den Sie schlichten wollen. Stress entsteht und alle Kreativität ist unerreichbar! Ähnlich geht es auch unseren „Schützlingen“: sie spielen und schon gibt es einen Konflikt, oder ein Kind traut sich vielleicht erst gar nicht mitzuspielen und zieht sich immer wieder zurück.
Wie schön wäre es, wenn wir Konflikte, Krisen und Unvorhergesehenes in „gute Kräfte“ verzaubern könnten? Und wir ein ganz persönliches „Schutzschild“ für uns aufbauen könnten.
Wir könnten für uns ein Gefühl der Zuversicht und des Vertrauens entwickeln. Wir könnten uns selbstwirksam bei der Bewältigung des „alltäglichen Chaos“ fühlen. Und wir könnten für unsere „Schützlinge“ Verwandlungen in Gang bringen, die die eigenen inneren Kräfte wecken und Bewältigung dieser Unwegsamkeiten überhaupt erst möglich machen.
Wie entwickeln sich Selbstwirksamkeitsüberzeugungen? „Ich verstehe es“, „Ich weiß wofür ich etwas mache“, „Ich schaffe es. Und wenn ich es nicht alleine kann, hole ich mir Hilfe"
Diese Widerstandsfähigkeit (Resilienz) lässt sich sozial erlernen!
In frühkindlichen Bildungseinrichtungen können die Kinder, Mitarbeiter*innen und Eltern alltäglich erfahren, wie herausfordernde Erfahrungen, wie z.B. Streit, Krankheit, Armut, Flucht und Trauer auf alle Menschen sehr individuell wirken.

Ziele
In diesem Seminar
  • lernen Sie Grundlagen des Resilienzkonzepts (C. Wustmann) kennen
  • entwickeln Sie eine professionelle Haltung, die resilientes Handeln fördern kann („Fehlerfreundlichkeit“, „Reframing“)
  • werden Sie Ihren eigenen „Blumenstrauß“ der Ressourcen entdecken, entwickeln und zeigen. Daraus können auch viele Ideen für die pädagogische Arbeit wachsen
  • erkennen Sie Ihre eigenen Bewältigungsstrategien und die Ihrer „Schützlinge“
  • lernen Sie auch Aspekte des Resilienzkonzepts für Elterngespräche anwenden

Inhalte:
  • Sie lernen soziale Gruppenangebote kennen, die resilientes Handeln sichtbar machen und aktivieren können
  • Sie erkunden verschiedene kreative Angebote (z.B. Bewegung, Tanz, Malen, Musik, Geschichten), die zur Ressourcenaktivierung hilfreich sind
  • Sie bekommen praktische Angebote (Achtsamkeitsübungen, Phantasiereisen), um Ihre eigene Resilienz zu fördern. Wir transportieren Aspekte dieser Erfahrungen auf Ihre Altersgruppe.
  • Sie entwickeln gemeinsam einen „Geschenketisch“ für schwierige Situationen (Kinder, Erwachsene)

 
Copyright 2015. All rights reserved. bewegungsbüro dortmund gesundheitsentwicklung mit allen Sinnen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü